Steuerberatung

3. Mai 2018

Als Unternehmer haben Sie zahlreiche steuerliche Deklarations- und Anzeigepflichten zu erfüllen.

Damit Sie nichts verpassen und sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können, nehmen wir Ihnen diese bürokratischen Lasten ab. Sämtlichen Schriftverkehr mit dem Finanzamt und anderen Behörden erledigen wir für Sie. Wir stellen alle notwendigen Anträge und wahren Ihren Rechtsschutz durch fristgerechte Einlegung von Rechtsbehelfen. Sollte eine Klage vor dem Finanzgericht oder dem Bundesfinanzhof notwendig sein, sind wir Ihr Anwalt.

Wir machen Ihre Steuerbelastung planbar. Im Rahmen unserer Herbst-Strategiegespräche zeigen wir Ihnen auf, mit welchen Beträgen Sie rechnen können und welche wirtschaftlich sinnvollen Gestaltungen zu einer Minderung der Steuerbelastung führen würden.

Wir überprüfen die Rechtsform Ihres Unternehmens unter steuerrechtlichen und gesellschaftsrechtlichen Aspekten und erstellen entsprechende Belastungsvergleiche. Mit uns haben Sie Berater an Ihrer Seite, die mitdenken und sich aktiv an der Entwicklung Ihrer Selbständigkeit beteiligen.

Bei Prüfungen des Finanzamts und der Sozialversicherungsträger profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung und einer professionellen Vorbereitung und Begleitung der Prüfung.

Unser Leistungsprofil im Bereich Steuerberatung für Unternehmer umfasst u.a.

  • Steuerplanung, Belastungsvergleiche
  • Steuersatzoptimierung durch Ausübung von Wahlrechten
  • Steuerorientierte Bilanzpolitik
  • Rechtsformwahl unter steuerlichen Aspekten
  • Beratung zur Unternehmensnachfolge
  • Umwandlungen
  • Prüfung von Verträgen unter steuerlichen Gesichtspunkten
  • Strategien bei außerordentlichen Einkünften
  • Optimierung von Verlustrückträgen
  • Betriebliche Altersversorgung

Einen Schwerpunkt unserer Tätigkeit bilden Sachverhalte mit Auslandsbezug.

Für Sie als Unternehmer können sich in diesem Zusammenhang zahlreiche Fragen stellen, z. B.

  • Welche inländischen Pflichten und/oder Folgen ergeben sich für mich bei Begründung einer Betriebsstätte im Ausland?
  • Können im Ausland erlittene Verluste mit inländischen Einkünften verrechnet werden?
  • Was muss ich bei der Beteiligung an ausländischen Gesellschaften beachten?
  • Wie wird meine ausländische Gesellschaft (z.B. englische Ltd., niederländische BV, amerikanische LLC) mit Ihren inländischen Aktivitäten behandelt?
  • Welche steuerlichen Folgen hat ein Wohnsitzwechsel ins Ausland?
  • Was passiert bei Entsendung eines Arbeitnehmers ins Ausland?
  • Welche steuerrechtlichen Besonderheiten gibt es bei EU-Sachverhalten?
  • Wie wird eine Doppelbesteuerung von ausländischen Einkünften vermieden?
  • Welche Meldepflichten spielen eine Rolle?
  • Wie bekomme ich als Unternehmer die im Ausland gezahlte Vorsteuer zurück?

Diese und andere Fragen beantworten wir Ihnen im Rahmen unseres Beratungsprofils. Wir sind Ihr professioneller Steuerberater für Internationales Steuerrecht.

Weiterlesen

Weitere Artikel
zum Thema »Unternehmen«

Wichtiges zur Umsatzsteuer ab 2021

In 2021 treten zahlreiche und grundlegende Änderungen im Bereich der Umsatzsteuer in Kraft.

Geschenke, Betriebsveranstaltungen, Verpflegungspauschalen: Lohnbuchführung 2020 prüfen!

Es gibt zahlreiche Sachverhalte, denen man auf den ersten Blick nicht ansieht, dass diese im Rahmen der Lohnabrechnung zu berücksichtigen sind. Zur Vermeidung von Nachteilen ...

Corona-Überbrückungshilfe

Informieren sie sich jetzt in unserem Blog über die Beantragung der Überbrückungshilfe, um ihr Unternehmen in der Corona-Zeit abzusichern!

Corona: Kurzarbeitergeld auch für Ärzte und Zahnärzte

Durch Weisung vom 7. Mai 2020 hat die Bundesagentur für Arbeit klargestellt, dass Ärzte, Zahnärzte und sonstige Leistungserbringer Anspruch auf Kurzarbeitergeld haben, nicht ...

Corona: Soforthilfe - (un)berechtigt beantragt?!

Nicht jeder, der einen Antrag auf Soforthilfe gestellt hat, war auch dazu berechtigt. Die Voraussetzungen sollten spätestens jetzt nochmals geprüft werden und ggf. zu Unrecht ...

Corona: Soforthilfe für Berliner Kultur und Medienunternehmen

Kultur- und Medienunternehmen stehen aufgrund der Corona-Pandemie vor besonderen Herausforderungen. Das Land Berlin stellt für diese Unternehmen Zuschüsse bis zu EUR 25.000 ...

Corona: Kurzarbeitergeld - Alles Wichtige zur Antragstellung

Der Koalitionsausschuss hat eine Erhöhung des Kurzarbeitergeldes beschlossen.

Corona: Rückzahlung von Vorauszahlungen 2019 und Umsatzsteuersenkung für Gastronomiebetriebe

Die Koalitionspartner haben am 22. April 2020 weitere Maßnahmen zur wirtschaftlichen Bewältigung der Corona-Krise beschlossen.

Corona: Der neue KfW-Schnellkredit mit 100 Prozent Haftungsfreistellung

Corona: Das müssen Sie jetzt wissen

Informationen und Links rund um das Corona-Virus

Corona: Unternehmen in Not - So hilft der Staat

Zur Bewältigung der Corona-Krise stellt der Staat umfangreiche Instrumente zur Sicherung der Liquidität von Unternehmen bereit.

Betriebswirtschaftliche Beratung

Nutzen Sie unseren Blick von außen zur Beantwortung betriebswirtschaftlicher Fragen.

Minijobs - Tickende Zeitbombe für Arbeitgeber?!

Angesichts von Mindestlohn und Teilzeitgesetz entwickeln sich Minijobs für Arbeitgeber zunehmend als Risikofaktor bei Betriebsprüfungen.

Veräußerungsgewinn bei Unternehmensverkauf

In der eigenen Firma, Praxis oder Kanzlei steckt oft das ganze Leben. Sie haben viel Zeit und Kraft investiert. Sie haben Ihre Selbständigkeit durch Höhen und Tiefen geführt. ...

Mehr Netto vom Brutto

Besonderes Augenmerk legen wir auf den Bereich Personalwirtschaft.

Finanzbuchführung

Die Finanzbuchführung ist der wesentliche Teil des betrieblichen Rechnungswesens.

Jahresabschlüsse und Gewinnermittlungen

Wir unterstützen Sie bei der Aufstellung der gesetzlichen Jahresabschlüsse und Gewinnermittlungen.

Unternehmensbewertung

Ein Unternehmen ist das wert, was dafür bezahlt wird?

Unseren Blog können Sie auch via RSS empfangen, abonnieren und lesen.

Bloggerei.de