Nichts wie weg!

Der Entwurf des ATAD-Umsetzungsgesetzes sieht erhebliche Änderungen und Verschärfungen des Außensteuergesetzes vor. Eigentlich sollte der Referentenentwurf bereits am 8. April 2020 im Kabinett beschlossen werden. Dies ist nicht erfolgt, sodass nunmehr zum Jahresende 2020 mit einer Verabschiedung des Gesetzes zu rechnen ist.

Der Gesetzentwurf beinhaltet eine deutliche Verschärfung der Regelungen zur Wegzugsbesteuerung. Wie bisher sind bei Verlust des deutschen Besteuerungsrechts - insbesondere bei Verlagerung des Lebensmittelpunkts ins Ausland - die bis zum Wegzug entstandenen Wertzuwächse in Kapitalgesellschaftsanteilen auch ohne Verkauf zu besteuern. Allerdings: Die bisherigen Stundungsregelungen bei Wegzug ins EU-Ausland sollen entfallen. Stattdessen wird eine zinslose Begleichung der Steuer in sieben gleichen Jahresraten kodifiziert. Die Regelung wird voraussichtlich ab 1. Januar 2021 gelten. Wer noch von den derzeitigen Stundungsmöglichkeiten profitieren möchte, sollte sich also beeilen. Durch kluge Gestaltung lässt sich die Wegzugsbesteuerung bei rechtzeitiger Planung im Einzelfall gänzlich vermeiden. Wir beraten Sie hierzu gerne.

Die Grundzüge der Wegzugsbesteuerung erklären wir Ihnen in diesem Video:

Weiterer Gegenstand des ATAD-Umsetzungsgesetzes sind Änderungen im Bereich der Geschäftsverlagerung ins Ausland, Anpassung der Entstrickungsregelungen im Betriebsvermögen und grundlegenede Änderungen im Bereich der Hinzurechnungsbesteuerung. Diese Änderungen sollen bereits rückwirkend ab 1. Januar 2020 gelten, da Europarecht umgesetzt wird.

Geballtes Steuer­fachwissen

Termine bei von
Arps-Aubert + Partner

Seminar für Zahnärzte: Die Praxis der Zukunft – Fit fürs Personal: Steuern, Recht & Finanzen

Als Zahnärztin und Zahnarzt wissen Sie, dass motiviertes Fachpersonal der Schlüssel zu nachhaltigem Praxiserfolg ist. Unsere Steuer- und Rechtsexperten machen Sie fit für die Praxis von morgen: Lernen Sie verschiedene Arbeitszeitmodelle kennen und erleben Sie, wie wichtig heute Mitarbeiter-Benefits und Angebote wie eine betriebliche Gesundheitsförderung sind und welche Chancen und Möglichkeiten in ihnen stecken.

Sehen Sie Gehälter im Vergleich und erhalten Sie wertvolle Tipps zum Umgang mit betrieblicher Altersvorsorge und zur steuerlichen Optimierung der Personalkosten. Unsere Experten beraten Sie bei der vertraglichen Absicherung der Maßnahmen und zeigen, wie man Arbeitsverträge rechtssicher gestaltet.

Freuen Sie sich auf einen informativen und inspirierenden Abend, der Ihnen Strategien aufzeigt, langfristig erfolgreich zu bleiben. Während der Vorträge erwartet Sie ein exklusives Drei-Gänge-Menü.

Termin: 3. November 2020, Beginn 18.15 Uhr

Ort: Berlin

Veranstalter ist die BFS health finance GmbH, Dortmund.

Hier gehts zur Anmeldung.