Corona: Konjunkturpaket 2020 - Jede Menge steuerliche Förderung

7. Juni 2020

Corona & Konjunkturpaket: Jede Menge steuerliche Förderung!

Die Corona-Krise stellt uns vor eine der größten globalen Herausforderungen der jüngeren Geschichte. Neben der gesundheitlichen Gefahr hat die Corona-Pandemie insbesondere für die Wirtschaft negative Folgen. Um den Schaden abzufedern, hat die Bundesregierung ein Konjunkturprogramm mit einem Umfang von insgesamt 130 Milliarden Euro auf den Weg gebracht. Profiteure dieser Förderung sind sowohl Unternehmen als auch Selbstständige und Angestellte.

Ziel der Bundesregierung unter der Großen Koalition ist es, durch Maßnahmen und Unterstützungen wie steuerliche Senkungen, Überbrückungshilfen und Förderungen die Wirtschaft zu stärken. Mithilfe des Corona-Konjunkturpakets des Bundes sollen zudem weiterhin Investitionen in Zukunftstechnologien ermöglicht werden.

Inhalt des Konjunkturprogramms der Bundesregierung

Das von der Großen Koalition beschlossene Konjunkturpaket enthält zahlreiche Maßnahmen der Förderung wie steuerliche Senkungen, welche Selbstständigen, Angestellten und Unternehmen zugutekommen. Die wichtigsten Punkte zur Unterstützung der Konjunktur haben wir nachfolgend für Sie zusammengefasst:

  • Zentrum des Konjunkturprogramms des Bundes ist die befristete Senkung der Mehrwertsteuer. Vizekanzler und Finanzminister Olaf Scholz kommentierte, er erwarte, dass die Wirtschaft diesen Vorteil an die Bürgerinnen und Bürger weitergebe. Es sei nicht Sinn des Corona-Konjunkturpakets, dass über die Monate der Befristung lediglich Unternehmen von der Mehrwertsteuersenkung profitieren.
  • Der steuerliche Verlustrücktrag soll (statt der bisherigen 1 Million Euro bzw. 2 Millionen Euro) für die Jahre 2020 und 2021 auf maximal 5 Millionen Euro bzw. (bei Zusammenveranlagung) auf 10 Millionen Euro erweitert werden. Der finanzielle Effekt soll dadurch vorgezogen werden, dass bereits für 2019 eine Corona-Rücklage gebildet werden kann, die spätestens bis zum Ende des Jahres 2022 aufzulösen ist.
  • Für Neuanschaffungen von beweglichen Wirtschaftsgütern des Anlagevermögens in diesem und im nächsten Jahr soll im Rahmen des Corona-Konjunkturpakets eine degressive Abschreibung eingeführt werden, die dem 2,5-fachen der derzeit geltenden Abschreibung – maximal 25 Prozent pro Jahr – entspricht.
  • Das Körperschaftsteuerrecht soll „modernisiert“ werden, unter anderem durch ein Optionsmodell zur Körperschaftsteuer für Personengesellschaften.
  • Der Ermäßigungsfaktor für die Gewerbesteueranrechnung bei den Einkünften aus Gewerbebetrieb soll angehoben werden.
  • Die steuerliche Forschungszulage soll im Zuge des Programms rückwirkend zum 1.1.2020 angehoben werden.
  • Der Entlastungsbetrag für Alleinerziehende wird für die Jahre 2020 und 2021 von 1.908 Euro auf 4.000 Euro angehoben.
  • Auch die E-Mobilität profitiert vom Corona-Konjunkturpaket. Die begünstigte Besteuerung von rein elektrischen Dienstfahrzeugen mit lediglich 0,25 Prozent (statt 1 Prozent) des Listenpreises wird auch für Elektrofahrzeuge bis zu einem Kaufpreis von 60.000 Euro zugelassen (bisher 40.000 Euro).

Weitere im Programm verankerte Hilfen und Investitionen

  • Zudem gewährt die Bundesregierung Branchen und Unternehmen, die am stärksten von der Corona-Krise betroffen sind, über mehrere Monate Unterstützung in Form von Überbrückungshilfen. Insgesamt betragen diese maximal 25 Milliarden Euro. Besonders die Hotelbranche, Gastronomie, Reisebüros und Unternehmen der Veranstaltungslogistik profitieren hiervon.
  • Eine weitere Hilfe des Corona-Konjunkturpakets stellt die Entlastung bei den Stromkosten dar. Um Haushalte und Unternehmen zu unterstützen, wird die EEG-Umlage zur Förderung von Ökostrom ab 2021 über Zuschüsse aus dem Bundeshaushalt abgesenkt werden.
  • Unternehmen profitieren davon, dass Sozialversicherungsbeiträge bis 2021 bei maximal 40 Prozent liegen. Insolvenzverfahren sollen indes auf eine Dauer von drei Jahren abgekürzt werden.
  • Eine wichtige Investition in der Corona-Pandemie ist die Verstärkung der Eigenproduktion essenzieller Medizinprodukte. So soll bereits während der Corona-Krise der Grundstein für Notfallreserven für zukünftige Pandemien gelegt werden. Auch Krankenhäuser erhalten Investitionen in Höhe mehrerer Milliarden Euro.
  • Die Mobilität wird im Rahmen des Corona-Konjunkturpakets* *ebenfalls berücksichtigt. Durch Hilfen in Milliardenhöhe will der Bund Deutsche Bahn und Nahverkehr stärken. Klimafreundliche Autos, Flugzeuge und Schiffe werden ebenfalls gefördert. Umgekehrt sollen Fahrzeuge mit hohen Abgaswerten höher besteuert werden.
  • Die Investitionen für Bildung werden im Zuge des Programms erhöht. Kindergärten und Kindertagesstätten werden gefördert, der Ausbau von Ganztagsschulen und Einrichtungen der Ganztagsbetreuung werden vorangetrieben. Zudem erhalten Unternehmen Boni für die Schaffung und Besetzung von Ausbildungsplätzen. Der Arbeitsmarkt für Absolventen soll so in den Monaten der Pandemie zusätzlich gestärkt werden.

Von Arps-Aubert + Partner ist an den beiden Standorten Berlin und München tätig. Treten Sie jetzt mit unserm Steuerbüro in Berlin oder unserer Steuerkanzlei in München in Kontakt. Unser Team verfügt über langjährige Erfahrungen und setzt sich aus folgenden Experten zusammen:

Weiterlesen

Weitere Artikel
zum Thema »Steuerberatung«

Schenkungen unter Ehegatten: Risiken erkennen und Güterstandschaukel nutzen!

Gerade in Ehen mit Alleinverdiener ist der Irrglaube weit verbreitet, es gebe gemeinschaftliches Vermögen. Wird kein Ehevertrag geschlossen, leben beide Eheleute im gesetzlichen ...

Immobilien im Visier des Staates

Angesichts der anhaltenden Nullzinsphase und aufgrund hoher Nachfrage nach Wohnraum sind die Immobilienpreise in den Ballungsräumen in den letzten Jahren stark gestiegen. ...

Wichtige Steueränderungen 2020/2021

Selten war der Gesetzgeber im Bereich der Steuergesetzgebung so aktiv wie im Coronajahr 2020. Zahlreiche Neuregelungen betreffen bereits das Jahr 2020, andere gelten ab ...

Steuerfreie Corona-Prämie nutzen!

Nur noch bis zum 30. Juni 2021 ermöglicht das Einkommensteuergesetz die Zahlung einer Corona-Prämie: Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern steuerfreie Sonderzahlungen in ...

Jetzt Steuern sparen durch Vorauszahlung von Beiträgen zur privaten Krankenversicherung

Selbständige, Freiberufler und Beamte können mit einem simplen Trick eine zusätzliche Steuerersparnis für weitere Vorsorgeaufwendungen bewirken.

Einkommensteuer digital - einfach erklärt!

Mit DATEV Meine Steuern bieten wir Ihnen eine digitale Einkommensteuerakte, in der Sie unterjährig alle Belege sammeln können.

Die degressive Abschreibung ist zurück!

In der steuerlichen Gewinnermittlung ist durch Wiedereinführung der degressiven Abschreibung für Betriebe und Selbständige eine deutlich schnellere Abschreibung möglich

Corona und Steuer: Verluste schon 2019 nutzen

Zur Bewältigung der Corona-Pandemie hat der Gesetzgeber zahlreiche schnell wirkende konjunkturelle Stützungsmaßnahmen eingeführt. Dazu zählt auch eine Sonderregelung, die ...

Doppelt profitieren: Energie und Steuern sparen!

Baumaßnahmen zur energetischen Sanierung senken nicht nur die Energiekosten, sondern leisten parallel einen wertvollen Beitrag zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes. Hauseigentümer ...

Umsatzsteuersenkung - Worauf Sie jetzt achten sollten!

Bedingt durch die Corona-Krise hat die Bundesregierung vor wenigen Tagen die Eckpunkte eines Konjunkturpakets verabschiedet. Die medienwirksame Senkung der Umsatzsteuer ...

Corona: Vermögensabgabe für "Wohlhabende"?

Angesichts der enormen Kosten wird die Einführung einer einmaligen Vermögensabgabe zur teilweisen Finanzierung der Corona-Krise diskutiert.

Steuerfrei Rumstromern - Elektromobilität im Fokus

Neue Förderung für Elektromobilität

Geschenke und Steuer: Beim Schenken nichts verschenken

Tue Gutes und Dir wird Gutes widerfahren. Diese alte Weisheit wird vom Finanzamt gerne außer Kraft gesetzt. Denn verteilt man an seine Arbeitnehmer oder Geschäftspartner ...

Erbschaftsteuererhöhung auf Berliner Immobilien

Mit Veröffentlichung im Amtsblatt Berlin am 12. April 2019 liegen für Berliner Mehrfamilienhäuser erstmals seit 10 Jahren vom örtlichen Gutachterausschuss für steuerliche ...

Abfindung und Fünftelregelung: 210 Prozent Steuern sparen!

Mit 100 Euro Aufwand bis zu 225 Euro Steuerersparnis generieren?! Ja, Sie haben richtig gehört:

Gewerbesteuer vermeiden: Ärzte, Anwälte, Ingenieure

Bei der Aufnahme von Freiberuflern in Einzelpraxen und Sozietäten kann steuerlich Vieles falsch gemacht werden. Lesen Sie hier, wie eine Gewerbesteuerpflicht vermieden werden ...

Abfindung und Lohnsteuer: So sparen Sie bis zu 210 Prozent

Mithilfe der Fünftelregelung senken Sie die Höhe Ihrer Steuerlast bezüglich einer Abfindung erheblich.

Steuerberatung in München

Wir begegnen Ihnen auf Augenhöhe und versuchen in Ihren Schuhen zu laufen. Ganz gleich ob Sie Großunternehmer oder Freiberufler sind. Verständnis, Zusammenarbeit, Weiterentwicklung ...

Steuerberatung in Berlin

Wir verstehen unter unserer Berufsbezeichnung viel mehr als nur die Regelung Ihrer Steuerangelegenheiten: Wir sind ein gewachsenes Team, stehen selbst mitten im Leben und ...

Dienstwagen Besteuerung

Für eine optimale Besteuerung von Dienstwagen als Sachbezug kommt es auf detaillierte Kenntnisse des Steuer- und Sozialversicherungsrechts an.

Sind Sie schon disruptiv?

Die Digitalisierung der Wirtschaft nimmt enorm an Fahrt auf. Sie stellt aktuell eine der größten Herausforderungen für Unternehmen dar.

Sind Kinder weniger wert?

Familien gibt es viele in Deutschland – in unterschiedlichster Form. Sehr schnell kann es zu folgender Situation kommen: In einem Haus wohnt im Hochparterre links ein Ehepaar ...

Künstlersozialabgabe betrifft fast jeden!

Viele Unternehmen bekommen derzeit Post von der Deutschen Rentenversicherung. Sie sollen Abgaben an die Künstlersozialkasse zahlen. Wer als Unternehmer meint, er beschäftigt ...

Unternehmensberatung in Berlin

Kompetente Unternehmensberatung Ihres Steuerberaters in Berlin hilft Ihnen ein Unternehmen sinnvoll zu gründen, zu sichern und weiter zu entwickeln.

Unseren Blog können Sie auch via RSS empfangen, abonnieren und lesen.

Bloggerei.de