Investieren im Ausland

27. September 2018

Es steht Ihnen als Unternehmer frei, in welcher Form Sie Ihre Tätigkeit im Ausland organisieren möchten.

Zur Wahl stehen z.B.

  • Direktgeschäfte aus dem Inland
  • Begründung einer Handelsvertretung im Ausland
  • Einrichtung einer Betriebsstätte oder ständigen Einrichtung im Ausland
  • Beteiligung an einer ausländischen Personengesellschaft
  • Gründung einer Kapitalgesellschaft im Ausland

Für eine Entscheidung spielen steuerrechtliche Aspekte eine wesentliche Rolle. Wir unterstützen Sie hierbei durch gezielte Steuerplanung und erörtern mit Ihnen die Rechtslage nach in- und ausländischem Recht. In diesem Zusammenhang ist eine Fülle von Spezialregelungen zu beachten, z. B. Sonderregelungen über Verrechnungspreise und Funktionsverlagerungen

  • Doppelbesteuerungsabkommen
  • europarechtliche Richtlinien und Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs
  • Verlustverrechnungsregelungen
  • besondere Dokumentations- und Anzeigepflichten
  • Missbrauchsvorschriften

Wir beraten Sie laufend und individuell zu allen Fragen des internationalen Steuerrechts – kompetent und verständlich. Wir sind Ihr professioneller Steuerberater für Internationales Steuerrecht.

Zu unserer Fachberatung zählt insbesondere:

  • Internationale Steuerplanung (Holdings)
  • Reduktion von Quellensteuern und Anrechnungsüberhängen
  • Betriebsstättengründung im Ausland
  • Gewinnabgrenzung bei Betriebsstätten im In- und Ausland
  • Hilfeleistung beim Aufbau einer Verrechnungspreisstudie
  • Durchführung von Verständigungsverfahren
  • Einholung verbindlicher Auskünfte
  • Umsatzsteuer bei grenzüberschreitenden Lieferungen und Leistungen
  • Anträge auf Vorsteuervergütung
  • Rechtsformwahl und Steuerplanung
  • Rechtstypenvergleiche (z. B. bei amerikanischer LLC.)
  • Lösung von Qualifikationskonflikten
  • Freistellungsverfahren

Wir verfügen über sehr gute englische und polnische Sprachkenntnisse. Durch unser dichtes Netz zu Kooperationspartnern können wir Sie besonders gut und schnell bei Investments in Polen und der Tschechischen Republik begleiten.

Weiterlesen

Weitere Artikel
zum Thema »Internationales Steuerrecht«

Nix wie weg? Die neue Wegzugsteuer im Detail

Durch die Umsetzung der ATAD-Richtlinie kommt es nach dem Gesetzentwurf vom 24. März 2021 zu einer deutlichen Verschärfung der Regelungen zur sog. Wegzugsteuer.

Nichts wie weg!

Der Entwurf des ATAD-Umsetzungsgesetzes sieht erhebliche Änderungen und Verschärfungen des Außensteuergesetzes vor. Im Bereich der Wegzugsbesteuerung entfällt voraussichtlich ...

Goodbye Deutschland: Das Finanzamt bittet zur Kasse

Wer sein Vermögen verkauft, erhält Geld. In vielen Fällen verlangt das Finanzamt davon seinen Anteil. Soweit so gut. Problematisch wird es jedoch, wenn Gewinne steuerlich ...

Ausländische Kapitalerträge versteuern

Wer ins Ausland expandiert, hat steuerliche Gestaltungsspielräume. von Arps-Aubert + Partner erklärt, was Sie dabei beachten sollten und worauf das Finanzamt besonders ...

Internationales Steuerrecht für Arbeitnehmer

Wir unterstützen Sie bei allen Fragen zur Besteuerung von Arbeitseinkünften in Deutschland.

Investieren und Arbeiten im Inland

Zu unserem Kundenkreis zählen zahlreiche Ausländer mit wirtschaftlichen Interessen in Deutschland.

Internationales Steuerrecht

Zertifizierte Fachberatung für Sie

Unseren Blog können Sie auch via RSS empfangen, abonnieren und lesen.

Bloggerei.de